IFLA Erklärung zu Bibliotheken und Entwicklung

English | Español | français | العربية | Русский | 简体中文

Der Zugang zu Informationen ist ein fundamentales Grundrecht, das den Kreislauf der Armut durchbrechen und eine nachhaltige Entwicklung unterstützen kann.  Die Bibliothek ist der einzige Ort in vielen Gemeinden, wo Menschen Zugang zu Informationen bekommen können, die ihnen dabei helfen, ihre Bildung zu verbessern, neue Fähigkeiten zu entwickeln, einen Arbeitsplatz zu finden, Unternehmen aufzubauen, fundierte Entscheidungen im Agrar- und Gesundheitssektor zu treffen oder Einblicke in Umweltfragen zu gewinnen. Ihre einzigartige Rolle macht Bibliotheken zu wichtigen Partnern bei der Entwicklung von Gesellschaften, sowohl, in dem sie Informationen jeglichen Formats zugänglich machen und, indem sie Dienste und Lernangebote bereit stellen, die die Bedürfnisse nach Informationen in einer sich wandelnden und zunehmend komplexer werdenden Gesellschaft erfüllen.

Zu einer Zeit, in der sich die Vereinten Nationen daran machen, ein Rahmenwerk für die Zeit nach 2015 aufzustellen, um die weltweite Entwicklung anzuleiten, ruft IFLA alle relevanten Akteure dazu auf, anzuerkennen, dass Bibliotheken in allen Teilen der Welt zuverlässige Mechanismen sein können, um die Grundlagen von nachhaltigen Entwicklungsprogrammen zu gewährleisten. IFLA bestätigt, dass:

Bibliotheken Chancen für alle bieten

man Bibliotheken überall finden kann - auf dem Land und in der Stadt, auf dem Campus und am Arbeitsplatz. Bibliotheken allen Menschen dienen, unabhängig von ihrer Rasse, nationaler oder ethnischer Herkunft, des Geschlechts oder der sexuellen Vorlieben, Alter, Behinderung, Religion, ihrer wirtschaftlichen Situation oder politischen Überzeugungen. Bibliotheken unterstützen ungeschützte und marginalisierte Bevölkerungsgruppen und tragen dazu bei, sicherzustellen, dass keiner Person grundlegende wirtschaftlichen Chancen und Menschenrechte verweigert werden.

Bibliotheken ermächtigen Menschen zur ihrer Selbstentwicklung

Bibliotheken sind die Grundlage für eine Gesellschaft, in der Menschen aus allen Milieus lernen, etwas erschaffen oder innovativ sein können. Bibliotheken unterstützen eine Kultur der Bildung und fördern kritisches Denken und eine Kultur des Nachfragens. Durch Bibliotheken können Menschen die Macht von Technologie und Internet nutzen, um ihr Leben und ihre Gemeinschaft zu verbessern. Bibliotheken beschützen das Recht der Benutzer, in einer sicheren Umgebung auf Informationen zuzugreifen. Bibliotheken schließen alle sozial und kulturell ein.  Sie können allen Menschen dabei helfen, mit den öffentlichen Institutionen, die sie brauchen, um auf Dienstleistungen zuzugreifen, in Kontakt zu treten. Sie können auch als Eingangstor zu bürgerlicher Beteiligung und neuen E-Governmentdiensten fungieren.

Bibliotheken bieten Zugriff auf das Wissen der Welt

Bibliotheken sind ein wesentlicher Bestandteil einer entscheidenden Infrastruktur, die Bildung, Arbeitsplätze und das Wachstum der Gemeinschaft unterstützt. Sie bieten sinnvollen und bequemen Zugang zu Informationen in den verschiedensten Formaten, egal ob es etwas Handschriftliches, Gedrucktes, Audiovisuelles oder Digitales ist.  Sie können formelles, informelles und lebenslanges Lernen unterstützen sowie die Bewahrung von Volksbrauchtum, traditionellem und völkischen Wissens als auch des nationalen kulturellen und wissenschaftlichen Erbes. Wenn die nationale Informationspolitik darauf abzielt, Telekommunikation zu verbessern und schnelle Breitband-Internetzugänge zur Verfügung zu stellen, dann sind Bibliotheken natürliche Partner für die Bereitstellung von öffentlichem Zugängen zu Informations-und Kommunikationstechnologien (IKT) und vernetzten Informationsressourcen. 

Bibliothekare bieten professionelle Beratung an

Bibliotheksmitarbeiter sind geschulte, vertrauenswürdige Vermittler, die sich in ihrem Beruf dafür engagieren, Menschen den Weg zu passenden Informationen zu zeigen. Bibliothekare bieten Schulungen und Unterstützung zum Erwerb der Medien-und Informationskompetenzen an, die Menschen benötigen, um die Informationsgesellschaft besser zu verstehen und besser an ihr teilzunehmen. Sie erfüllen einen kulturellen Auftrag, in dem sie den Zugang zu kulturellem Erbe und die Förderung der Entwicklung von Identität schaffen und pflegen.

Bibliotheken sind Teil einer Multi-Stakeholder-Gesellschaft

Bibliotheken arbeiten effektiv mit vielen verschiedenen Stakeholder-Gruppen in einer Reihe unterschiedlichster Situationen. Sie stellen Bildungsprogramme und Dienste zur Verfügung, neben den lokalen und nationalen politischen Entscheidungsträgern, Gemeindegruppen, Wohlfahrtsverbänden, Förderorganisationen und Klein- und Großunternehmen. Bibliothekare als agile Akteure sind in der Lage, mit anderen Partnern zusammen zu arbeiten, um politische Ziele zu erreichen. Zu diesen Partnern gehören Regierungen, die Zivilgesellschaft, die Wirtschaft, die Wissenschaft und die technischen Community.

Bibliotheken müssen in politischen Rahmenwerken zu Entwicklungsfragen anerkannt werden

Da Bibliotheken eine natürliche Rolle bei der Bereitstellung des Zugangs zu Informationen und vernetzten Diensten haben, die die Grundlage für nachhaltige Entwicklung darstellen, sollten politische Entscheidungsträger die Stärkung und Versorgung von Bibliotheken unterstützen und die Fachkompetenzen von Bibliothekaren und anderen Personen aus der Informationsbranche nutzen, damit diese helfen können, die Entwicklungsprobleme auf der Gemeindeebene zu lösen.  

IFLA hält daher die politische Entscheidungsträger und Praktiker aus dem Entwicklungsbereich dazu an, diese mächtigen vorhandenen Ressourcen wirksam einzusetzen und sicherzustellen, dass alle nach 2015 entstehenden Rahmenwerke zu Entwicklungsfragen:

  • die Rolle des Zugangs zu Informationen als ein fundamentales Element bei der Unterstützung von Entwicklung anerkennen
  • die Rolle der Bibliotheken und Bibliothekare als Akteure in Entwicklungsfragen anerkennen
  • die UN-Mitgliedsstaaten dazu ermutigt, Informationsrahmenbedingungen zu unterstützen, die die Grundlagen im Bereich Entwicklung darstellen - Netzwerkbereitstellung, Informationsressourcen und menschliche Ressourcen -, wie zum Beispiel Bibliotheken und anderen Einrichtungen des öffentlichen Interesses.

Genehmigt vom IFLA-Vorstand in Singapur am 16. August 2013

Verlautbarungen, LDP (Library Development Programme), Development, Libraries and Development

Letzte Aktualisierung: 21 November 2014