IFLA Internationales Führungskräfte-Programm – Ausschreibung

Das internationale Führungskräfte-Programm ist ein zwei-jähriges Programm, das darauf ausgerichtet ist, die Gruppe der Führungskräfte zu erweitern, die das Bibliothekswesen erfolgreich im internationalen Umfeld vertreten können und Führungskräfte innerhalb der IFLA zu entwickeln.

Das Programm bietet Möglichkeiten, die nur die IFLA  aufgrund ihrer weltweiten Rolle, ihres Rufes sowie der weitreichenden und vielfältigen Rahmenbedingungen in Form von Aktivitäten und Fachwissen in dieser Weise anbieten kann.

Programmdetails

Das Programm wird die TeilnehmerInnen am IFLA World Library and Information Congresses (WLIC)  2012, 2013 und 2014 als Haupt-Forum für persönlichen Austausch zusammenführen. In diesem dynamischen und interaktiven Umfeld haben die TeilnehmerInnen direkten Zugang zu internationalen Führungskräften, und übernehmen acht Tage [An- und Abreise nicht eingerechnet] Aufgaben, wie z.B. Seminare und Workshops zu Themen mit weltweiten Auswirkungen, die von Führungskräften aus dem Bibliothekswesen und angrenzenden Gebieten geleitet werden; Teilnahme an Meetings; Besuch von Veranstaltungen des Berufsprogrammes; Arbeit in Gruppen zur Vorbereitung von Präsentationen oder Berichten; Kontakt mit Mitgliedern des Vorstandes; Aufbau von Unterstützungs-Netzwerken.

Während des gesamten Programms wird diese Erfahrung noch verstärkt durch enge Verbindungen zu den Berufs- sowie Arbeits- und Beratergruppen der IFLA, um einen Beitrag zu Projekten zu leisten, die direkt für die internationale Strategie der IFLA und die Schlüssel-Initiativen relevant sind. Eventuell übernimmt der/die TeilnehmerIn in diesem Zusammenhang etliche Aufgaben, wie z.B. evidenz-basierte/sekundäre/vergleichende Forschung; Dokumente wie Grundsatz-Leitlinien, Vorlagen, Erklärungen, Reden verfassen; Kommunikation mit anderen Gremien auf nationaler, regionaler oder internationaler Ebene; Vertretung der IFLA auf internationalen oder regionalen Foren, die innerhalb des Rahmens des Programms liegen. Die TeilnehmerInnen lernen in der Praxis und werden von Mentoren beraten, während sie Fähigkeiten und Wissen ausbauen.

Die ersten Projekte werden sich u.a. auf folgende Themen konzentrieren:

  • Regionale Zusammenarbeit für Interessenvertretung
  • Bibliotheken als Vermittler von Entwicklung
  • Ausnahmen und Beschränkungen des Copyright
  • Internet Governance Forum
  • Open Access
  • Zugang zu digitalen Inhalten

Es wird erwartet, dass die TeilnehmerInnen bereits ihre Führungsqualitäten innerhalb der IFLA und/oder eines nationalen oder regionalen Verbandes, der Mitglied der IFLA ist, unter Beweis gestellt haben. So haben sie genug Erfahrung und Wissen, um voll am Programm teilzunehmen und daraus Nutzen zu ziehen, mit dem Ziel der Interessenvertretung auf internationaler Ebene.

Durch die Teilnahme an dem Programm werden Sie:

  • Zu wichtigen Themen, die Einfluß auf die Zukunft des Bibliothekswesens haben, beitragen
  • Erfahrungen mit der Arbeit auf internationaler Ebene sammeln
  • Erfahrungen in der Arbeit mit Organisationen wie der World Intellectual Property Organisation (WIPO), UNESCO, der Europäischen Kommission oder dem Internet Governance Forum sammeln
  • Erfahrungen bei der Entwicklung von Erklärungen zu Leitlinien und Positionen sammeln
  • Ihre Verhandlungsgeschick ausbauen
  • Ihre Fähigkeit zur Interessenvertretung und Entwicklung von politischen Tagesordnungen ausbauen
  • Beziehungen knüpfen und Ihr Netzwerk international erweitern
  • Fähigkeiten ausbauen, um als InteressenvertreterIn in Ihrem eigenen Bibliotheksumfeld an Einfluß zu gewinnen

Das Programm ist nicht als allgemeine Führungskräfte- oder Management-Fortbildung gedacht und die TeilnehmerInnen sollten auch nichts Derartiges erwarten.

Bei der Auswahl der TeilnehmerInnen wird sich die IFLA sowohl hinsichtlich der Bandbreite an Erfahrungen als auch hinsichtlich der geographischen Verteilung um Vielfalt bemühen. Der IFLA-Vorstand behält sich vor, die Anzahl und Zusammensetzung der Teilnehmergruppe für 2012 - 2014 festzulegen. Es können max. 12 Personen teilnehmen.

Finanzielle Hilfe wird innerhalb des Programms für die Teilnahmekosten am WLIC und anderen erforderlichen repräsentativen Pflichten bereitgestellt [jeweils nur für den/die TeilnehmerIn]. Dies entspricht den Richtlinien der IFLA. Finanzielle Hilfe steht weder für Einzelpersonen noch für Arbeitgeber als Abgeltung von Verdienst- oder Dienstzeitausfall bzw. deren Kosten zur Verfügung. Der/die TeilnehmerIn ist für Visen oder andere Einreisebedingungen für Reisen ins Ausland selbst verantwortlich, ebenso für Reiseversicherung und Haftpflicht.

Das Programm wird vom Action for Development through Libraries Programme (ALP) unter der Leitung des IFLA-Vorstandes durchgeführt.

Die Arbeitssprache des Programms ist Englisch.

Die TeilnehmerInnen werden während des Programms als IFLA Leadership Associates bezeichnet. Eine Gruppe von Leadership Counsellors, die sich aus IFLA-Mitgliedern zusammensetzt, wird den TeilnehmerInnen während des gesamten Programmes unterstützend und beratend zur Seite stehen, dabei werden alle offiziellen Sprachen der IFLA vertreten sein.

Die erfolgreichen KandidatInnen unterzeichnen eine offizielle Vereinbarung mit der IFLA, die die gegenseitigen Verantwortlichkeiten der Programmteilnahme darlegt. Nicht-Teilnahme an bestimmten Teilen des Programms wie z.B. Projekten oder Nicht-Anwesenheit bei erforderlichen Veranstaltungen könnten zur Entfernung aus dem Programm führen.

Auswahlprozess

Der Vorstand der IFLA hat ein Auswahlkomittee gebildet, das aus Mitgliedern ihrer Leadership Steering Group besteht http://www.ifla.org/en/strategic-plan/key-initiatives/international-leadership. Bewerbungen werden vom Auswahlkomittee aufgrund von Auswahlkriterien in die engere Wahl genommen. Ein Mitglied des Auswahlkomittees könnte möglicherweise BewerberInnen kontaktieren, um evtl. Teile ihrer Bewerbung zu klären. Mit Bewerbern in der engeren Wahl wird telefonisch oder via Skype ein Gespräch geführt. Die endgültige Auswahl der BewerberInnen wird im Juni 2012 vom IFLA-Vorstand bestätigt.

Zeitlicher Ablauf der Bewerbung:

Bewerbungen möglich ab: 25. Mai 2012

Bewerbungsfrist: 11. Juni 2012

Information der BewerberInnen über die Auswahl: 25. Juni 2012

IFLA WLIC Helsinki Programm-Daten: 10. August - 17. August 2012

Auswahlkriterien

  1. Nachgewiesene aktive Teilnahme oder Führungsposition innerhalb der IFLA und/oder eines nationalen oder regionalen Verbandes; außerdem Ansehen und Einfluß im Bibliothekswesen auf nationaler und/oder regionaler Ebene;
  2. Die nachgewiesene Fähigkeit, während oder kurz nach Beendigung des Programms eine internationale Führungsrolle zu übernehmen;
  3. Vertieftes Verständnis der Fragen mit aktuellen oder zu erwartenden Auswirkungen auf den globalen Bibliotheks- und Informationsdienstleistungsbereich;
  4. Nachgewiesenes einschlägiges Wissen und Erfahrung, um mit Experten und Mentoren innerhalb des Programms an strategischen Schlüsselprojekten zu arbeiten, v.a. in den von den TeilnehmerInnen bevorzugten Projekten;
  5. Nachgewiesene Fähigkeit, Netzwerke und professionelle Beziehungen aufzubauen;
  6. Nachgewiesene Fähigkeit, kreativ zu denken und innovative Ideen zu entwickeln; Motivation, Resultate zu erzielen;
  7. Ausgezeichnete schriftliche und mündliche Kommunikationsfähigkeit, einschl. Verhandlungsgeschick;
  8. Nachgewiesene Fähigkeit, sich schnell an verschiedene Situationen und Umstände anzupassen und unter diesen Gegebenheiten Ergebnisse zu erzielen;
  9. Die Fähigkeit, über zwei Jahre hinweg vollständig und konstruktiv an dem Programm teilzunehmen, einschl. aller Bestandteile des Programms und der erforderlichen internationalen Reisen

Vorbereitung Ihrer Bewerbung:

  1. Lesen Sie sich auf der IFLA-Webseite Programminformation und Projektbeschreibungen durch.
  2. Füllen Sie das Bewerbungsformular in englischer Sprache aus.
  3. Beantworten Sie alle ausführlichen Fragen.
  4. Kümmern Sie sich rechtzeitig um zwei Referenzen, um sie Ihrer Bewerbung beizufügen.

Fragen für das Bewerbungsformular 

Name

Email and Kontaktdaten

Berufsbezeichnung

Organisation

Land

Geburtsdatum

Verbandsmitgliedschaft

Bevorzugte Projekt-Themen (2 aus Liste auswählen)

Bitte fügen Sie einen kurzen Lebenslauf bei [nicht mehr als 2 Seiten]

Ausführliche Antworten

  1. Bitte nennen Sie zwei Beispiele, die Ihre Führungsqualität und für das Programm relevante Erfolge belegen. Falls relevant, nennen Sie bitte Links zu einem Beispiel Ihrer Arbeit oder schriftliche Dokumente zu diesen Themen. (max. 200 Wörter)
  2. Beschreiben Sie bitte die Bedeutung internationaler Interessenvertretung für das Bibliothekswesen. Was sind für Sie die wichtigsten Herausforderungen oder Probleme in Bibliotheken in den nächsten drei Jahren, und warum? (max. 500 Wörter)
  3. Welches sind Ihre Haupttätigkeiten im Bibliothekswesen? (berücksichtigen Sie hier bitte Ihre Arbeit, ehrenamtliche Positionen, Engagement in der IFLA oder anderen Verbänden, weitere Aktivitäten) (max. 200 Wörter)
  4. Geben Sie bitte Beispiele Ihrer Leistungen bei Aufbau und Teilnahme an nationalen, regionalen und internationalen Netzwerken. Wie würde Ihre Teilnahme an diesem Programm Ihnen helfen, Einfluß in Ihrem Land oder Region auszuüben? Welche Vorteile würde die IFLA daraus ziehen? (max. 200 Wörter)
  5. Führen Sie bitte  Beispiele zu Ihrer ersten und zweiten Wahl aus den Projektthemen an, welches Wissen Sie hier einbringen und wie Sie durch diese Projekte profitieren könnten. (max. 200 Wörter)
  6. Referenzen: Zwei Empfehlungsschreiben sind erforderlich. Eines sollte auf Ihre Arbeit eingehen (z.B. von Ihrem Arbeitgeber) und das andere auf Ihr berufliches Engagement (z.B. von einem Vertreter Ihres Bibliotheksverbandes). Die Gutachter sollten ihren Namen, email-Adresse und Kontaktdaten angeben. Eventuell werden wir ihnen Fragen zu Ihrer Kompetenz, an dem Programm teilzunehmen, stellen.
  7. Falls Ihnen jemand beim Erstellen dieser Bewerbung geholfen hat, geben Sie bitte an wer und wie Ihnen geholfen wurde (z.B. Übersetzung ins Englische).
  8. Gibt es Einschränkungen bzgl. Ihrer Fähigkeit zu reisen oder regelmäßig online zu kommunizieren? Wenn ja, bitte skizzieren Sie diese kurz und beschreiben Sie, wie Sie trotzdem vollständig am Programm teilnehmen können.
  9. Wenn Sie angestellt sind, legen Sie bitte Ihrer Bewerbung eine Erklärung Ihres Arbeitgebers bei, die Ihre Teilnahme an dem Programm unterstützt und Ihnen die Erlaubnis gibt, zum IFLA WLIC Helsinki und anderen im Rahmen des Programms erforderlichen Veranstaltungen zu reisen, sowie im Falle Ihrer Auswahl an Projekten teilzunehmen.

Ein paar Tipps zum Verfassen Ihrer Bewerbung

Stellen Sie sicher, dass Sie:

  • Die besten Beispiele Ihrer Arbeit angeben, die Ihre Erfahrung und Ihre Sachkenntnis in Ihren bevorzugten Projekt-Themen hervorheben
  • Beispiele Ihres früheren/derzeitigen Engagements auf nationaler, regionaler oder internationaler Ebene angeben
  • Beispiele Ihrer Führungsrolle in Ihrem eigenen Bibliotheks-Umfeld nachweisen
  • Uns mitteilen, wie dieses Programm Ihnen helfen wird, Ihre Führungs-Ambitionen zu erreichen
  • Ihr Wissen aktueller und zukünftiger Trends in Bibliotheken aufzeigen
  • Ihre Zusage, an dem gesamten Programm über zwei Jahre hinweg teilzunehmen, ausdrücken, und die Unterstützung Ihres Arbeitgebers und/oder Bibliotheksverbandes nachweisen

LDP (Library Development Programme), Associations, leadership

Last update: 29 January 2016